Mitarbeit

Einführung

Auf dieser Seite werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie am Projekt mithelfen können.
Am Beispiel der untenstehenden Tabelle sehen Sie, wie weit die Arbeit an einem bestimmten Teil schon fortgeschritten ist. Zuerst steht das Thema oder die Datei, um die es geht. Danach folgt die Anzahl der zu übersetzenden Einträge. Diese sind den entsprechenden Sprachdateien zu entnehmen. Anschliessend folgt die Zahl der übersetzten, doch fehlerhaften oder veralteten Einträge. Hier erden auch Einträge mitgezählt, die in der Datei noch nicht vorhanden sind. Danach steht die Anzahl der unübersetzten Strings. Es folgt die grafische Darstellung und am Schluss das Datum der letzten Bearbeitung.
Die Masterdatei besteht immer in der englischen Übersetzung. Ist das Datum dort neuer als die eigene Übersetzung, so muss die eigene geprüft werden. Das Format sollte einheitlich gehalten werden und zwar JJJJ / MM / TT (Jahr / Monat / Tag).
Um vorbereitete, doch ungeprüfte Angaben zu kennzeichnen, werden die absoluten Angaben mit x ersetzt. So wird der Hintergrund rötlich gefärbt.

Thema Fertig % Fehlerhaft % Unbegonnen % Gesamthaft Grafische Anzeige letzte Änderung
Testdatei 7 47 3 20 5 33 2007/08/04 2007 / 04 / 08

Die Idee zu dieser Tabelle wurde übernommen vom: KDE-Übersetzungsteam

Übersetzen

Grammatik:

Diese Seiten erstellen sich nicht von selbst. Mit Hilfe von noch zu implementierenden Werkzeugen, sollten diese Seiten aber ohne Programmierkenntnisse zu erstellen sein.
Diese Aufgabe ist daher für Leute, die gerne die Grammatik für die Übersetzungen schreiben. Dies hat nicht bis ins letzte Detail zu geschehen und dazu kann man durch den modularen Aufbau auch später noch Teile hinzufügen.

Thema Fertig % Fehlerhaft % Unbegonnen % Gesamthaft Grafische Anzeige letzte Änderung
Deutsche Seite x 0 x 0 x 100 2007/08/04 2007 / 04 / 08
Thema Fertig % Fehlerhaft % Unbegonnen % Gesamthaft Grafische Anzeige letzte Änderung
Englische Seite x 0 x 0 x 100 2007/08/04 2007 / 04 / 08

Vokabeln

Dies ist sicher die beste Möglichkeit, im Projekt einzusteigen.
Nach dem registrieren kann man nach Herzenslust neue Einträge erstellen. Das Arbeiten mit bestehenden Übersetzungen ist dabei am einfachsten, da dies einfach über die Administration erledigt werden kann.
Möchten Sie eine neue Sprache hinzufügen, so müssen Sie zuerst mit dem Koordinator Kontakt aufnehmen, damit die Datenbank vorbereitet werden kann und kurz danach können die ersten Wörter aufgenommen werden.
Die einzige Voraussetzung ist, dass Sie die englischen Anweisungen verstehen. Es ist geplant, eine deutsche Hilfe dafür zu entwickeln, doch dies ist Thema des nächsten Kapitels.

Thema Fertig % Fehlerhaft % Unbegonnen % Gesamthaft Grafische Anzeige letzte Änderung
deutsche Tabelle x 0 x 0 x 100 2007/08/04 2007 / 04 / 08
Thema Fertig % Fehlerhaft % Unbegonnen % Gesamthaft Grafische Anzeige letzte Änderung
deutsch-englische Tabelle x 0 x 0 x 100 2007/08/04 2007 / 04 / 08
Thema Fertig % Fehlerhaft % Unbegonnen % Gesamthaft Grafische Anzeige letzte Änderung
englisch-deutsche Tabelle x 0 x 0 x 100 2007/08/04 2007 / 04 / 08

Webseiten

Codieren:

So ein grosses Projekt muss sauber organisiert sein, sonst verliert man schnell den Überblick. Daher wurde Wert darauf gelegt, dass Daten zentral verwaltet werden und alles sprachspezifische in eigenen Verzeichnissen liegt.

Durch den Aufwand ist es aber so, dass die Webdateien nicht voll automatisiert werden können. Daher braucht es Leute, die gerne in html und php codieren, da diese Seiten ohne grafische Hilfe verwaltet werden, damit der Code immer sauber und übersichtlich bleibt.
Dazu werden diese Seiten meist ausführlich dokumentiert, damit die Arbeit jederzeit an neue Personen übergeben werden kann, ohne dass diese den Code wieder von Grund auf neu kennenlernen müssen. Das dokumentieren geschieht normalerweise in englisch, da dies von den meisten Entwicklern verstanden und leicht übersetzt werden kann. Dies soll aber kein Hindernis sein, da es keine besonderen Sprachkenntnisse braucht, da sich im Notfall immer jemand findet, der das ganze lieber dokumentiert als programmiert.

Der Quellcode wurde hauptsächlich von Markus Grob erstmals programmiert und ist frei verwendbar und zur Zeit auf php5 ausgerichtet, ohne dessen Objektorientiertheit zu übernehmen. Dies kann bei Gelegenheit implementiert werden, wenn dies einen Vorteil bringen soll.
Es wird Wert darauf gelegt, dass der W3C-Validator keine Fehler und Warnungen ausgibt und dies weder beim html-Code, noch bei CSS. Das einzige Problem ist zur Zeit, dass er die proprietären Eigenschaften bemängelt, anstatt sie, wie der Standard vorschreibt, zu ignorieren.

Grammatik:

Natürlich sollte eine Seite, die sich mit Sprachen beschäftigt auch eine gewisse Qualität aufweisen. Daher müssen alle Texte auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Als Referenz dient dabei die englische Seite, da diese immer auf dem neusten Stand sein sollte, damit sich nicht etwa bei korrekter Grammatik logische Fehler eingeschlichen haben.

Datenbank

Layout:

Das prinzipielle Layout steht. Es muss jetzt nur noch erweitert werden, damit alle Transaktionen mit dem ausführenden User versehen werden.

Benutzerverwaltung

Die Benutzerverwaltung ist rudimentär implementiert. Kann sicher bei Gelegenheit erweitert werden.

Organisation

Jobs:

Das Projekt sollte noch organisiert werden, damit es einem nicht über den Kopf wächst und dann ein Chaos entsteht, sondern dass alle Arbeiten geordnet ablaufen. Daher unten eine Liste von Jobs, die offen sind. Es werden der Einfachheit halber nur Teamchefs aufgeführt, auch wenn die Aufgaben von mehreren Personen erledigt werden.

Allgemeines:

So ein Projekt ist eigentlich nicht gratis. Schliesslich erstellen sich die Seiten nicht selber. Doch die Freizeit wird für ein solches Projekt gerne geopfert und finanziell ist auch noch kein Server nötig, den man nicht vermögen würde.
Sie können daher ihr Geld anderswo für einen guten Zweck einsetzen. Etwa bei Wycliff.